Wer kann in der ökumenischen Notfallseelsorge Bonn/Rhein-Sieg mitarbeiten?

Kompetenzen

Da die MitarbeiterInnen der NFS oft belastenden und extremen Situationen ausgesetzt sind, sollten für diesen Dienst folgende soziale Kompetenzen mitgebracht werden:

  • Physische und psychische Stabilität und Belastbarkeit
  • Gute Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Einhaltung der Schweigepflicht
  • Ökumenische Grundeinstellung und Toleranz anderen Religionen gegenüber
  • Offenheit für religiöse Rituale
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Kooperation mit Polizei und Rettungsdiensten

Ihre Mitarbeit

Voraussetzungen: Um in der Notfallseelsorge auch ganz praktisch mitarbeiten zu können braucht es einige konkrete Voraussetzungen. An technischer Ausrüstung ist ein Handy, ein Internetzugang, ein Auto mit einem Navi und gute Erreichbarkeit notwendig. Der Wohnort sollte in Bonn oder im Rhein-Sieg Kreis sein oder unmittelbar an den Rhein-Sieg Kreis angrenzen. Wir erwarten sehr gute Deutschkenntnisse, darüber hinaus sind Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil. Sie verpflichten sich ca. 12mal im Jahr 24-Stunden-Bereitschaften zu übernehmen und regelmäßig an den kollegialen Fallbesprechungen und Fortbildungen teilzunehmen.